Wie Du Dich mit Paleo gesünder ernährst

Paleo gesundIn vielen Lebensmitteln aus dem Supermarkt steckt heute kein Leben mehr. Vieles ist ungesund und hält viel zu viele ungesunde Bestandteile, die in Lebensmittel so einfach nicht rein gehören. Was Dein Körper dagegen braucht, ist häufig ebenso wenig enthalten. Was ist Paleo und wie kannst Du Dich damit besser ernähren?

Paleo ist ein Ernährungskonzept basierend auf Lebensmitteln, die es vor über 10.000 Jahren auch schon gab.  Und es lässt ungewünschte Bestandteile heutiger industriegefertigter Lebensmittel weg. Der Gedanke dahinter basiert darauf, dass Du Dich mit den Lebensmitteln der Steinzeit besser und gesünder ernährst, als es Dir mit Fertigessen möglich ist.

Was für Lebensmittel sind bei Paleo erlaubt?

Zur Paleo Ernährung gehören im wesentlichen diese Lebensmittel:

– Obst und Gemüse
– Fisch und Fleisch
– Meeresfrüchte und Schalentiere
– Eier
– Nüsse
– Pilze und Beeren

Paleo geht dabei davon aus, das der Mensch auf diese Ernährung über jahrhundertausende viel besser angepasst ist, als er es an die Ernährung der letzten 10.000 Jahre mit Ackerbau ist. 10.000 Jahre sind in der Menschheitsgeschichte ein sehr kurzer Zeitraum – und für die Evolution ebenfalls. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Zucker (ohne Honig), stark verarbeitete pflanzliche Fette, Fertiggerichte und künstliche Zusatzstoffe sind nicht optimal für den Menschen.

Natürlich wird das Thema ‚Optimale Ernährung‘ heiß diskutiert und dies soll keine Ernährungsberatung sein. Wichtig ist, was den Menschen fit und leistungsfähig macht, widerstandsfähig, was ihn perfekt funktionieren lässt, mit ausreichend Nährstoffen versorgt und ihn gesund hält. Und da hat Parleo einigen Charme. Es reduziert die Kohlenhydrate und damit Zucker, was häufig der Grund für Übergewicht ist. Es versorgt insbesondere den sportlichen Körper mit ausreichend Grundlage Muskeln aufzubauen und Fett zu verbrennen.

Mit Paleo hört man auf hoch verarbeitete Lebensmittel zu essen, statt dessen geht man besser auf die Bedürfnisse seines Körpers ein und fühlt sich damit besser. Dabei soll das keine kurzfristige Diät sein, sondern eine dauerhafte Optimierung der Ernährung. Kurzfristige Diäten sorgen für den Jojo-Effekt und davon sollte dringend Abstand genommen werden. Ergänzt wird dauerhafte gesunde Ernährung mit artgerechter Bewegung (der Mensch ist ein Lauftier und bewegte sich früher viel mehr), Entspannung und ausreichend Schlaf.

Paleo gesund
Wie Du Dich mit Paleo gesünder ernährst

Eine gute Botschaft? Fett macht nicht fett

Paleo Ernährung ist unverarbeitet und natürlicher. Sie enthält mehr Protein und mehr Fett als die heute übliche kohlenhydratreiche Ernährung. Und dabei macht Fett nicht fett. Ja es enthält mehr Energie, aber es sättigt auch mehr. Kohlenhydrate haben dabei mehr Nach- als Vorteile. Grundsätzlich benötigt unser Körper diese ja auch. Aber die Mengen Kohlenhydrate die wir hoch verarbeitet und als Zucker aufnehmen sorgen für den Bauch. Zugleich erhöht dies die Chance auf Herzkrankheiten und Diabetes. Insbesondere in Kombination mit Bewegungsmangel.

Fett wird häufig in der modernen Ernährung reduziert (die Industrie hält hier viele fettreduzierte Produkte bereit). Dennoch werden die Menschen immer dicker. Bei Paleo hat Fett einen höheren Anteil und wird mit einer niedrigen Kohlenhydratzufuhr kombiniert. Benötigte Energie wird dann aus den Fetten und nicht den Kohlenhydraten (Zucker) bezogen. Das Fett setzt nicht an und wird verwertet. Da bei Paleo naturgemäß dann mehr Eier gegessen werden, erhöht dies ebenfalls die Protein-Zufuhr (nicht nur für Sportler). Und das Eier für einen höheren Cholesterinspiegel sorgen, ist ein wirklich hartnäckiger Mythos, der aber längst widerlegt ist.

Eine Chance sein Gewicht wieder ins Gleichgewicht zu bringen?

Mit dem Steinzeit Hintergrund wird Paleo vielfach belächelt. Doch es bietet eine echte Chance sein Gewicht wieder ins Gleichgewicht zu bringen, nach dem Sport besser zu regenerieren, den Muskelaufbau zu fördern und seiner Gesundheit damit ebenfalls was gutes zu tun.

Und dabei muss man auch auf nichts verzichten, wenn man einfach dafür sorgt dass man sich bei 80% seiner Mahlzeiten gesund ernährt. Sich mal am Wochenende etwas gönnen, mit Freunden in ein Restaurant gehen oder einen Cocktail trinken ist doch drin. Schließlich geht es darum sich langfristig besser zu ernähren. Du hast bei jeder Mahlzeit die Möglichkeit die richtige Entscheidung zu treffen.

Wenn Du mehr über Paleo erfahren möchtest, kann ich Dir die Webseite von Paleo 360 empfehlen. Oder wenn Du gerne Podcast hörst, ist „Erschaffe die beste Version von Dir“ von Ralf Bohlmann dazu ein toller Tipp.

Paleo - Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen, fit und schlank werden - Power for Life. 115 Rezepte aus der modernen Steinzeitküche mit Fleisch, Fisch & Gemüse. Glutenfrei & laktosefrei.Nico Richter von Paleo 360 hat dabei auch reichlich Rezepte in seinem Buch „Paleo – Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen, fit und schlank werden – Power for Life. 115 Rezepte aus der modernen Steinzeitküche mit Fleisch, Fisch & Gemüse. Glutenfrei & laktosefrei.“ zusammengefasst.


Weitere Artikel für Dich im Succezz-Blog:

Ralf Bohlmann: Powerfood Ei

Wie Reisen Dein Leben bereichert

20 Podcast die Dich weiter bringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.